12.07.2021 / Agenda Liesing

Wir gründen eine FoodCoop in Siebenhirten!

Eine FoodCoop ist ein Zusammenschluss von Privatpersonen, die gemeinsam Lebensmittel direkt von regionalen Produzent*innen beziehen.
 
Beim Sommerfest im Park der Wiener Flur konnte man sich mit FoodCoop-Erfahrenen Initiator*innen des Projekts austauschen. Ein erstes Plenum der neuen FoodCoop findet diese Woche, am 15.7., ab 18 Uhr im Café Melange statt. Interesse oder Fragen? Dann schreibt an foodcoopsiebenhirten@posteo.at.
 
Wie könnte ein FoodCoop in Siebenhirten aussehen?
Wir, ca. 30-100 Mitglieder, betreiben ein Vereinslokal in Siebenhirten, in das Lieferant*innen und alle Mitglieder Zutritt haben. Haltbare Lebensmittel sind dort auf Vorrat bereit, frische Lebensmittel werden mit einer Onlinesoftware bestellt und kommen an bestimmten Tagen.
 
Was macht den Unterschied zum Supermarkt?
Wir organisieren alles selbst von der Auswahl der Produkte und Abwicklung der Bestellungen bis zur Lokalmiete. Wir haben gute Produkte, die unseren eigenen Maßstäben entsprechen. Es besteht ein Dialog – beide Seiten, Produzent*innen und Konsument*innen können ihre Bedürfnisse aufeinander abstimmen und profitieren voneinander. Die Wohn- und Lebensumgebung bekommt durch die FoodCoop eine neue Qualität.
 
Was ist der Aufwand?
Je nach den eigenen Möglichkeiten, ca. 1h/Woche
 
Was kostet es?
Die Mitbeteiligung an der Miete/Betriebskosten für das Lokal acht bei der FoodCoop , meist etwa 7-10€/Monat aus. Das Geld für die Lebensmittel geht 1:1 direkt an die Lieferant*innen / Produzent*innen.
 
Allgemeine Infos
Agendagruppe
FoodCoop Siebenhirten