Freizeit mit den Nachbar*innen

Es gibt viele Möglichkeiten, die Nachbar*innen in Liesing kennenzulernen.


„Wandern in und um Liesing“ sind ganz besondere Freizeitangebote der Lokalen Agendagruppen „Interkulturelles Zusammenleben in Liesing“.

Im Frühling und im Herbst organisieren wir Wanderungen in und um Liesing, diese finden geführt statt und die Teilnahme ist kostenlos. Interkulturelles Zusammenleben im Museum ist ein weiteres Freizeitangebot der Gruppe Interkulturelles Zusammenleben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinsam am Parapluiberg | 6.6.2020




Treffpunkt Samstag 11.30 Uhr vor dem Agendabüro, so starteten wir (trotz Pandemie) unsere verspätete Frühjahrswanderung auf den Parapluiberg. Gemeinsam d.h. 20 Wander*innen der Agendagruppe Interkulturelles Zusammenleben in Liesing fuhren - mit Abstand und gut „bemasket“ – mit dem 60A nach Rodaun. Von Rodaun nach Perchtoldsdorf sind es nur ein paar Schritte zum Forstweg, der zum Bierhäuselberg führt.


Aufmerksam gemacht wurde die Gruppe auf die in der Ferne gut sichtbare Mizzi Langer Wand, eine wohl der bekanntesten Kletterwände im Wiener Raum.  Mizzi Langer-Kauba war die einzige weibliche Teilnehmerin des ersten Slalom-Schirennen 1905 in Lilienfeld, nach ihr ist diese Wand benannt.


Aufwärts ging es zur wunderschönen Perchtoldsdorfer Heide, vorbei am Ziesel-Schutzgebiet und weiter über die Sommerbauerwiese zur Franz-Ferdinand-Hütte, die direkt am Parapluiberg im Naturpark Föhrenberg oberhalb von Perchtolsdorf liegt.
Bei Wiener Schnitzel, Käsespätzle und Gulasch genossen wir die atemberaubende Aussicht über Wien.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf zur Franz-Ferdinand-Schutzhütte! | 16.11.2019



Es gibt die schöne Tradition im SprachCafé zweimal im Jahr eine gemeinsame Wanderung zu organisieren. Diese Herbstwanderung führte uns zur Franz-Ferdinand-Schutzhütte.

 

Wie üblich war der gemeinsame Treffpunkt vor dem Agendabüro Liesing und um 12.00 Uhr starteten wir mit unserem sportlichen Vorhaben.

 

Mit dem 60A ging die Autobusfahrt nach Rodaun, von dort aus wanderten wir auf die Perchtoldsdorfer Heide und genossen am Waldrand den Blick auf Wien. Über die Forststraße ging es weiter auf den Parapluieberg, wir rätselten über den Namen des Berges und konnten erfahren, dass dieser Berg von dem französischen Wort (parapluie – Schirm) für Schwarzföhren auch als Parapluiebäume abgeleitet wird.

 

Alle 15 Wanderlustigen genossen nicht nur den herrlichen Blick über ganz Wien, sondern auch das gute Essen und Trinken in der Schutzhütte.

 

Der Abstieg um 16.00 Uhr zur Perchtoldsdorfer Heide ging nun schnell und die Besichtigung einer weidenden Schafsherde war ein gelungener Abschluss. Zurück ging es von Rodaun mit dem Autobus 255 nach Liesing.

 

Alle waren der Meinung „Schön wars!“

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu Fuß durch Liesing | Mai 2019

Unter diesem Motto starteten wir vom Agendabüro Liesing los.

Mit dem Bus 60A fuhren wir zu 23-igst bis zur Station Lindauergasse. Danach ging es zu Fuß weiter die Anton-Krieger-Gasse hinauf bis zur Infotafel des Biosphärenparks Wienerwald.

Was einmal eine Pferdetränke war, ist jetzt ein idyllisch gestalteter Pappelteich mit vielen entzückenden Kaulquappen. Wobei die Beschreibung entzückende Kaulquappen unterschiedlichste Reaktionen auslöste.

Unsere Wanderung führte uns durch das Gütenbachtal bis zur Jägerwiese, wo wir den sonnigen Sonntag mit einem Picknick bei Jause, Tee und Kartenspielen genossen.

Danach ging es weiter entlang der 2. Wiener Hochquellwasserleitung bis zur Schießstätte, im Gastgarten wurde eingekehrt und verschnauft.

Die Antonshöhe, ein ehemaliger Steinbruch in Mauer, lieferte in der Jungsteinzeit wichtige Rohstoffe für die Herstellung von Werkzeugen und war der letzte Höhepunkt dieser Rundwanderung. Gemütlich ging es zurück zur Infotafel und mit dem 60A zurück zum Liesinger Hauptplatz.

Ein wunderbarer Ausflug, wir freuen uns schon auf neue Wanderungen in und um Liesing.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt sie - Wildschweine in der Stadt! | Mai 2018


Am strahlenden Sonntag ging das SprachCafé on Tour, viele der Besucher_innen des SprachCafés Liesing beteiligten sich an dieser Wanderung.


Der tolle Aussichtspunkt „Hubertuswarte“ ermöglichte den Blick über die Skyline Wiens und weit über das angrenzende Niederösterreich.


Beim Gasthaus "Hirschgstemm" konnte sich die Wandergruppe mit Kaffee und Kuchen stärken.


Sehr eindrucksvoll war am Rückweg zum Gütenbachtor die Begegnung mit einem frei lebenden Wildschwein.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Samstag am Meer | März 2017


Gemeinsam ins Haus des Meeres, unter diesem Motto verbrachten einige Teilnehmer_innen des SprachCafés Ziedlergasse den Samstagnachmittag. Mehr als 10.000 Tiere sind im Haus des Meeres in einem Flakturm aus dem 2. Weltkrieg beherbergt. Besonders beeindruckend war das zweistöckige Haibecken in der Mitte des Gebäudes. Zum Abschluss besuchten alle das Café Sharky. Von hier aus gibt es einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt.

 

Ein gelungener Nachmittag, weitere Ausflüge unter dem Motto: Gemeinsam ins...sind mit den Bewohner_innen der Flüchtlingsunterkunft Ziedlergasse in Planung.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinsam im Museum | 10.12.2016



10.12.2016: Wien erkunden und deutsch üben im Museum! Einige Teilnehmer_innen des SprachCafés verbrachten den Samstag-Nachmittag im Museum.